Tierisch gute Rezepte...

Tierisch gute Rezepte...
..."Oooh Summer Wine"...

Donnerstag, 12. Mai 2016

Muttertagsspecial: Feine Nusstorte

Hallo!

Endlich hat er richtig angefangen, mein heißgeliebter Frühling! Alles blüht, das Grün ist frisch und voller Kraft, es ist warm genug, um endlich in kurzen Sachen herumzulaufen und ein Eis zu essen. Kurzum, man kann einfach gar nicht anders, als gute Laune zu haben!

Und weil der Muttertag ja praktischerweise immer auf einen Sonntag fällt, konnte ich ihn auch mit der Gewürdigten verbringen ;) 

Um den Tag gebührend zu feiern, haben wir beschlossen, eine Torte zu backen, was wir eigentlich schon für Weihnachten geplant hatten...darauf haben wir aber verzichtet, um keine "crise de noël" auszulösen ;) So gab es die Nusstorte also jetzt erst.

Und sie hat alles, was eine richtige Torte braucht: Buttercreme, Sahne, Rum, Marmelade und Schokolade!

Sie war so lecker, dass wir an zwei Tagen zu dritt drei Viertel der Torte (28 cm groß!) geschafft haben...und das, obwohl es auch noch anderes Essen gab ;)

Damit du dir auch mal so richtig den Bauch vollschlagen kannst mit leckerer Torte...hier das Rezept:

Boden:

  6 Eier
300 g Zucker
100 mL Wasser
100 mL Öl
150 g geriebene Nüsse
220 g Mehl
  1 Pckg. Backpulver

Buttercreme:

150 g Butter
100 g Puderzucker
  1 Pckg. Vanillezucker
 50 g geschmolzene Schokolade
  4 EL Sahne
  1 EL Rum 

 12 Löffelbisquits
250 g Sahne
  4 EL Marmelade
Kaffee, Rum 

Schokoladenglasur zum Bestreichen
Mandelblättchen zum Verzieren

Und so geht's:

Heize den Ofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze vor; fette und mehle die Springform.

Schlage die Eier mit dem Zucker schaumig. Gib dann das Wasser und das Öl dazu. Zuletzt vermengst du das Mehl mit Backpulver und Nüssen und hebst diese Mischung unter die Eiermasse.
Backe den Tortenboden ca. 60 min. lang.

Während er auskühlt, kannst du schon einmal die Buttercreme zubereiten. Dafür schlägst du einfach die Butter mit dem Puder- und Vanillezucker schaumig. Schmelze die Schokolade im Wasserbad. Damit sie nicht zu heiß ist, wenn du sie unter die Butter rührst, lass sie nur so lange über dem heißen Dampf, bis etwa die Hälfte geschmolzen ist. Wenn du sie dann vom Herd nimmst und weiterrührst, wird sich die restliche Schokolade in dem schon flüssigen Anteil auflösen und am Ende alles nur noch lauwarm sein - Tipp aus der Pralinenherstellung ;)
Jetzt gib die Schokolade, die Sahne und den Rum zur Butter und verrühre alles gut.

Brühe eine Tasse Kaffee auf.

Den Boden schneidest du jetzt in 2 Teile, schlägst die Sahne auf und kannst dann auch schon mit dem Zusammensetzen der Torte beginnen, und zwar wie folgt:

1. Boden
2. Marmelade
3. Creme
4. Löffelbisquits, die du vorher von jeder Seite in eine Mischung aus Kaffee und Rum tauchst
5. die geschlagene Sahne
6. der Deckel der Torte
7. Schokoglasur mit Mandelsplittern ;)

Wenn du magst, kannst du sie jetzt bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen...

Sie sieht am Ende so aus:



Gutes Gelingen und viel Freude beim Backen,

Miakatzi