Tierisch gute Rezepte...

Tierisch gute Rezepte...
..."Grünzeug schmeckt immer"...

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Lecker, Lachs, Lasagne! Blog-Event-Beitrag: Wirsing-Lachs-Lasagne

Hallo :)

Vor ein paar Tagen war ich wieder auf Blog-Entdeckungstour...und bin bei Ina Is(s)t gelandet :) Und was habe ich gesehen? Ein Blog-Event! Und das Thema hat mir sofort Lust gemacht, teilzunehmen: Es geht um Aufläufe, Lasagnen, Gratins...



 









Und da kam mir sofort meine Lieblingslasagne in den Sinn: Die göttliche, unübertreffliche, zum Reinlegen gemachte...Wirsing-Lachs-Lasagne :)

Ich finde, sie ist die perfekte Winterlasagne. Durch den Wirsing bringt sie saisonales Gemüse ins Spiel, aber Lachs und Zitrone verhindern, dass ein typisches Winter-Kohl-Gericht aus ihr wird :)
Zudem ist sie auch ohne Weiteres als Feiertagsessen einsetzbar, bei uns gibt es sie öfter auch mal an Silvester...mit einem Glas Champagner dazu schmeckt sie nochmal besser ;)

Was außerdem toll an dieser Lasage ist: Sie lässt sich sehr schön schneiden, sodass die einzelnen Schichten sichtbar sind, und damit ist sie auch sehr unproblematisch, wenn Gäste am Tisch sitzen...denn wer kennt es nicht? Man will möglichst schöne Stücke auf die Teller heben, aber der Auflauf stellt sich quer...sodass nachher entweder ein unansehlicher Haufen auf dem Teller landet (und das auch nur, wenn man Glück hat...meistens landet die Hälfte da, wo sie nicht landen soll ;) oder man mit den Fingern nachhelfen muss, um die Portion einigermaßen unbeschadet aus der Form zu heben...
Wie gesagt, dieses Problem gibt es mit der Wirsing-Lachs-Lasagne nicht, versprochen ;)

Aber jetzt gibt es das Rezept, ich sehe ja schon, wie euch das Wasser im Mund zusammenläuft, schnell nachkochen ;)

Für 4 Portionen braucht man:

ca. 800 g Wirsing
     500 g Lachsfilet
     1        unbehandelte Zitrone
       40 g Butter
       40 g Mehl
      1/4 L Gemüsebrühe
      1/4 L Milch
     250 g Mozzarella
               Lasagneplatten
               Salz, Pfeffer
               Dill zum Garnieren

Und so geht's:

Wasche den Lachs und tupfe ihn trocken. Dann schneide in in der Länge nach in Streifen und beträufle sie mit 2 EL Zitronensaft. Anschließend salzen und pfeffern.

Die Wirsingblätter vom Strunk trennen und die harten Blattrippen herausschneiden. Dann den Wirsing 3-4 min. im kochenden Salzwasser blanchieren und abgießen.

Jetzt wird die Béchamelsauce zubereitet:
Dafür gib die Butter in einen Topf und lass sie schmelzen, bis sie anfängt, Blasen zu werfen. Dann gib das Mehl hinzu und verrühre gut. Rühre immer weiter und gib nach und nach die Brühe, die Milch und die abgeriebene Schale der Zitrone hinzu. Lass den Topf weiter auf dem Herd, bis sich unter stetem Rühren eine cremige Sauce ergibt. Dann die Sauce mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Heize den Backofen auf 220°C vor (Umluft 175 °C).

Gib nun etwas von der Sauce in die Auflaufform. Darauf die erste Schicht Lasagneplatten legen. Jetzt folgen Wirsing und Lachs, danach wieder Béchamelsauce, dann Lasagneplatte und so weiter...:)

Die letzte Schicht sollte aus Sauce auf einer Lasagneplatte bestehen.

Jetzt schneide den Mozzarella in Streifen und gib ihn über die Lasagne.

Diese kommt jetzt für 40-45 min. in den Ofen. Keine Angst, sie wird relativ schnell braun, aber da passiert nichts ;)

Ich konnte es kaum erwarten, bis sie fertig war...aber die lange Wartezeit lohnt sich ganz bestimmt :)




  Das Rezept stammt von einer lieben Freundin von meiner Mama...danke, Jutta :)

Guten Appetit...ich bin gespannt auf die anderen Rezepte!

Liebe Grüße,

Miakatzi

Kommentare:

  1. Ohhh...so lecker! Ich schwärme ja für Wirsing und dann auch noch in Kombination mit Lachs - traumhaft. Danke, für den schönen Beitrag :)

    Lieben Gruß Ina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, die Abstimmung zum Blogevent läuft noch bis heute Abend. Leider, ist von dir noch keine Stimme eingegangen. Falls du noch voten möchtest, dann schau einfach hier vorbei.
    http://inaisst.blogspot.de/2014/12/blogevent-auflauf-co-die-zusammenfassung.html
    Lieben Gruß Ina Isst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Jetzt habe ich das doch glatt verpasst...ich war zwei Wochen im Internet-Exil! Ich hoffe, es sind trotzdem genügend Stimmen eingegangen...ich bin ja schon ganz gespannt, welches dieser tollen Rezepte am Ende gewinnt :)
      Liebe Grüße,

      Franzi

      Löschen