Tierisch gute Rezepte...

Tierisch gute Rezepte...
..."Oooh Summer Wine"...

Montag, 18. August 2014

Süßes Gold im Überfluss: Wie man der Mirabellenflut Herr wird...Mirabellenkuchen mit Marzipan, Quark und Streuseln

Einen schönen guten Morgen :)

Vor ein paar Tagen waren wir ziemlich im Stress...im Ernte-und Verwerte-Stress! Unsere zwei Mirabellenbäume tragen dieses Jahr eine riesige Menge an Früchten, und die wollen ja alle verwertet sein, denn zum Herunterfallenlassen sind sie eindeutig zu schade :)

Da wir zu meiner Oma gefahren sind, wollte ich natürlich zum Kaffee einen guten Kuchen backen. Wir haben schon einen tollen im Repertoire, einen Mirabellen-Schmand-Kuchen vom Blech, aber man muss ja ab und an auch etwas Neues ausprobieren...also habe ich mich mal wieder im Internet auf die Suche gemacht. Und bin bei Lecker.de fündig geworden: Ein Kuchen, der meiner Meinung nach alles vereint, was sein muss. Streusel, Käsemasse und Früchte...herrlich! Außerdem noch Marzipan, das ist auch immer gut ;)

So, hier also erst einmal das Rezept:

für eine Springform (28 cm) braucht man:

400 g Mirabellen oder 1 Glas (720 ml) Mirabellen
200 g Marzipan-Rohmasse
Fett und Mehl für die Form
300 g Mehl
150 + 100 g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Eigelb + 3 Eier
150 g kalte + 75 g weiche Butter
2 EL (30 g) Grieß
Abrieb einer Zitrone (im Originalrezept wurde Citro-Back verwendet)
500 g Magerquark
(Puderzucker zum Bestäuben, habe ich weggelassen, die Streusel sind auch so schön)

Und so geht's:

Frische Mirabellen waschen, entstielen und entsteinen (Mirabellen aus dem Glas entsteinen, falls nötig).

Aus der Marzipan-Rohmasse formst du 25-30 kleine Kugeln, das geht am besten, wenn man das Marzipan vorher in die entsprechende Anzahl an Würfelchen schneidet und diese dann zu Kugeln rollst.
Die Springform fetten und mehlen...

Für den Streuselteig 300 g Mehl, 150 g Zucker, 1/2 TL Zimt und das Eigelb in eine Rührschüssel geben, die kalte Butter in Stückchen dazufügen und alles miteinander verkneten. Man kann zuerst mit den Knethaken kneten, dann geht es etwas schneller. Nicht wundern, der Teig ist sehr krümelig und wird nicht wie ein typischer Mürbeteig!
Den Ofen auf 200°C(Umluft 175 °C ) vorheizen.

2/3 des Streuselteiges gibt man in die Form und drückt ihn als Boden an. Jetzt wird dieser Boden im Ofen 10 min. vorgebacken.

Währenddessen kannst du die Käsemasse vorbereiten. Dafür trennt man die drei Eier. Das Eigelb mit der weichen Butter und 100 g Zucker mit dem Mixer cremig rühren. Grieß, die Zitronenschale und den Quark unterrühren.
Dann schlägst du das Eiweiß steif und hebst es vorsichtig unter die Quarkmasse.

Wenn die 10 min. um sind, nimmt man die Form aus dem Ofen und verteilt die Marzipankugeln auf dem Boden. Dann streicht man die Hälfte der Käsemasse darauf. Jetzt die Mirabellen auf der ersten Schicht Quarkmasse verteilen und die andere Hälfte der Creme darüberstreichen.
Ganz zum Schluss kommen noch die restlichen Streusel obendrauf...und der Kuchen für ca. 40 min. in den Ofen, bei gleicher Temperatur.

Wenn der Kuchen dann fertig ist, lässt man ihn in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen. Wer mag, kann ihn dann noch mit Puderzucker bestäuben...

Einen Tag später schmeckt er noch besser!

So sieht er aus:


Auf dem unteren Bild kann man auch schön die Marzipankugeln sehen :)

Guten Appetit,

liebe Grüße,

Miakatzi

1 Kommentar:

  1. mmh, lecker, lecker das muss ich doch gleich einmal nachbacken.....
    Danke für das nette Rezept.

    AntwortenLöschen