Tierisch gute Rezepte...

Tierisch gute Rezepte...
..."Oooh Summer Wine"...

Mittwoch, 13. August 2014

Sommeressen...Ratatouille mit Reis und Gambas

Gute Nacht....oder soll ich schon guten Morgen sagen?

Auf jeden Fall muss ich nach einem gemütlichen Mädelsabend mit alten Freundinnen jetzt doch noch unser Abendessen posten...es war einfach zu gut!!

Zucchini und Tomaten aus dem eigenen Garten sind wirklich ein Geschenk, und man muss genießen, so lange es geht. Deswegen gab es bei uns heute dieses leckere, leichte Essen, das einfach gute Laune macht...

für 3 Personen braucht man:

2 (größere) Zucchini
1 Aubergine
2 Knoblauchzehen
2 Schalotten
Olivenöl
1 Dose Tomaten, wer frische aus dem eigenen Garten hat, kann die auch verwerten ;)
ca. 12 Gambas
Sesamöl
1,5 Tassen Reis
Staudensellerie
frische oder Kräuter der Provence (wir benutzen Bohnenkraut und eine Kräutermischung namens "Keltische Kräuter")
Salz, Pfeffer
nach Belieben Parmesan
etwas Butter

und so einfach geht's:

Die eine Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Das Gemüse relativ grob würfeln und zu den Zwiebeln geben, ein paar Minuten mit anbraten. Sollte es unten anhängen, einfach etwas Salz zugeben (dies bewirkt, dass das Gemüse von selbst Wasser zieht) oder im "Extremfall" etwas Wasser nachgießen. Dann die Tomaten zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, Deckel drauf und dann bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Kräuter werden erst einige Zeit später zugefügt, so verlieren sie nicht so sehr an Geschmack.
Den Reis abwaschen und zusammen mit einigen frischen Cocktailtomaten (falls vorhanden), der zweiten Schalotte und Staudensellerie nach Packungsanleitung garen. Kurz vor Ende noch ein Stück Butter zugeben...
Wenn eigentlich schon alles fertig ist, die (aufgetauten!! Ja, das ist echt extrem wichtig, denn sie ziehen sonst immer Wasser...) Gambas in heißem Sesamöl knusprig braun anbraten. Uns ist das heute wieder mal nicht gelungen, eben aus dem Grund, dass sie nicht ganz aufgetaut waren und dann in der Pfanne sozusagen im eigenen Saft schmorten ;) Sie haben aber trotzdem richtig lecker geschmeckt.

Jetzt muss man nur noch alles schön auf einem Teller anrichten...



...und fertig ist ein Gute-Laune-Essen :) Guten Appetit!

Liebe Grüße,

Miakatzi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen