Tierisch gute Rezepte...

Tierisch gute Rezepte...
..."Oooh Summer Wine"...

Dienstag, 4. März 2014

Hallo erstmal und gleich das erste Rezept...

Guten Morgen!

So, ich bin jetzt ein bisschen aufgeregt, weil das mein erster Post auf diesem Blog wird. Erst mal herzlich willkommen hier!

Anfangen möchte ich mit einem Rezept, das mir gestern Mittag einen Hochgenuss beschert hat. Da gerade "Semesterferien" sind, was man aber eher als "Tag-und-Nacht-Lernzeit" beschreiben kann, ist es mir selbst überlassen, meine sogenannte Freizeit einzuteilen. Und als Lernmotivation habe ich mir das Ausprobieren eines neuen Rezeptes als Belohnung in Aussicht gestellt...

Und zwar hatte ich vor, den Kartoffelpüree-Brokkoli-Auflauf von Barafra nachzukochen...

Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Brokkoli, aber dieses Rezept hat sich einfach dermaßen gut angehört, dass ich es ausprobieren musste.

Erst mal ein Bild vom gelungenen Werk, entschuldigt die schlechte Qualität, es ging leider nur mit dem Handy, da meine gute Kamera sich zu Hause in meinem Zimmer langweilt :)


Sieht das nicht mega lecker aus?

Das Rezept ist eigentlich ganz einfach. Ich habe es für meine Zwecke auf eine Portion heruntergerechnet:

Für 1 kleine Auflaufform:

Pürée:

4 Kartoffeln
ca. 100 mL Milch
Salz, Muskat

1 Brokkoli

Béchamel-Käsesauce:

1-2 EL Butter
2 EL Mehl
ca. 100 mL Milch
ca. 50 g Käse, gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat


Und so geht's:

Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, in Salzwasser kochen, bis sie ganz weich sind. Die Milch erhitzen, so dass sie aufkocht, wenn die Kartoffeln fertig sind. Während die Kartoffeln kochen, in einem anderen Topf Salzwasser für den Brokkoli zum Kochen bringen. Den Brokkolistrunk abschneiden und den "essbaren" Teil in kleinere Röschen zerteilen und waschen. Wenn das Wasser kocht, den Brokkoli hineingeben und warten, bis es wieder kocht (ca. 2 Minuten). Dann das Wasser über den Topfdeckel abgießen, den Brokkoli im Topf ausdampfen lassen.
Die Kartoffeln über den Topfdeckel abgießen und mit Salz und Muskat würzen. Dann erst mit einer Gabel zerdrücken; wer einen hat, benutzt besser einen "Kartoffelstampfer" :) Mit dem Mixer das Pürée nach und nach mit der Milch verrühren, es sollte nachher nicht zu flüssig sein.
Mit einem Spritzbeutel das Pürée am Rand entlang in der gebutterten Auflaufform verteilen (oder wie ich, in Ermangelung eines Spritzbeutels, mit einem Löffel), dabei kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen :) Vorsicht, nur so hoch, wie später auch der Brokkoli ungefähr sein wird!
Dieser wird nun in die Mitte des Ganzen geschichtet.
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Milch für die Béchamelsauce kurz aufkochen. In einem  Topf die Butter schmelzen lassen, das Mehl unter Rühren dazugeben und zum Aufköcheln bringen, die Milch nach und nach dazugießen, immer rühren, damit nichts anhängt! Eventuell den Topf von der Platte nehmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Belieben würzen :) Dann den geriebenen Käse dazugeben und verrühren, bis er schmilzt. Ich habe Mozzarella verwendet, dann muss mehr gesalzen werden, es geht aber natürlich auch Bergkäse, Emmentaler, Gouda...
Die Sauce über den Brokkoli gießen, Vorsicht, sie wird schnell fest!
Und ab in den Ofen damit! Es dauert so ca. 25 min., bis der Auflauf oben braun wird. Wer es nicht zu dunkel mag, kann ihn dann in der Mitte mit einem Stück Alufolie bedecken. Dann noch 5-7 min. weiterbacken...aus dem Ofen holen und genießen!!

Danke, Barafra, für dieses super Rezept. Wirklich zu empfehlen!

Ich habe mir überlegt, ob ich nächstes Mal noch etwas geriebene Zitronenschale in die Käsesauce gebe...das kann ich mir geschmacklich echt gut vorstellen!

Guten Appetit :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen